✎ Amaretti-Sahne-Kuchen mit Apfelmus

Vor einem Jahr habe ich zum Valentinstag ein Kiwi-Erdbeer-Herz gemacht, welches wirklich gut angekommen ist. Dieses Jahr habe ich den Kuchen zwar nicht in Herzform gebacken, dafür wies die Dekoration auf den Tag hin.


Noch immer bin ich dabei, meine Vorräte, die sich über die letzten Monate so angesammelt haben, aufzubrauchen. Dabei bin ich über eine Gelatine gestolpert, die man nicht erwärmen muss und außerdem habe ich statt gemahlene Haselnusskerne Amaretti in den Teig getan. Da Ergebnis kann sich sehen lassen.


Boden:

4 Eier
160g Zucker
1 Fläschchen Vanillearoma

➙ schaumig schlagen

100g Butter

➙ zerlassen
➙ unter die Eimasse geben

150g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver

➙ sieben und unter die Masse heben

200g Amaretti

➙ mahlen und drunter heben

75g Rosinen

➙ beimischen

➢ auf ein Backblech (ca. 20x40cm) geben

Ober- / Unterhitze: 180 °C
Backzeit: ca. 20 - 25 Minuten (Stäbchenprobe)

➢ auskühlen lassen


Apfelmus:

1kg Äpfel

➙ schälen und in Spalten schneiden
➙ ein einen Topf mit Deckel geben

2 EL Vanillerum

➙ auf die Äpfel geben

➙ ca. 15 Minuten bei kleinster Hitze mit geschlossenem Deckel weichköcheln lassen
➙ Deckel abnehmen und das meiste Wasser verdampfen lassen

➙ pürieren

➢ Apfelmus auf dem Boden verteilen, damit es schneller auskühlt

Tipp: Es bedarf (eigentlich) keinem Extrazucker, denn die Fruchtsüße ist ausreichend.


Sahnemasse:

500g Sahne
50g Zucker

➙ steif schlagen

150g Naturjoghurt (es geht auch Apfel- oder Vanillejoghurt)
2 Beutel Blitzgelatine

➙ ca. 1 Minute unterrühren

➙ Sahne SOFORT unter die Joghurtmasse heben (sonst flockt die Blitzgelatine)

➢ Joghurt-Sahne-Masse auf dem Boden verteilen und ein bisschen anziehen lassen


Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Jane! :)

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Hallo Jane,
    dieser Kuchen sieht so köstlich aus <3 Besonders die kleinen Herzen passen so schön zu der Sahneschicht. Da möchte man am liebsten gleich reinbeißen.
    Vielen Dank für dieses wunderschöne Rezept.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du es zufällig bereits ausprobiert? Ich bin ja immer total gespannt, wie das Rezept bei anderen ankommt oder ob jemand etwas ausgetauscht und somit eine eigene Kreation erschaffen hat..

      Löschen

Ich freu mich, wenn du mir etwas mitteilen magst.